Das waren die “Youth Olympic Games” 2012 in Innsbruck

Abgelegt unter: Winter aktiv — Sporthotel IGLS @ 26. Januar 2012

Die ersten Olympischen Jugend-Winterspiele sind Geschichte!

Vom 13. bis 22. Jänner 2012 kämpften über 1000 jugendliche Athleten im Alter von 15 bis 18 Jahren aus 60 Nationen um olympische Medaillen.

Mit Jacques Rogge, dem IOC-Präsidenten, kommt Lob von höchster Stelle: “Die ersten Olympischen Jugend-Winterspiele haben in jeder Hinsicht alle Erwartungen übertroffen und ein starkes Fundament für künftige Jugendspiele geschaffen. Unser großer Dank gebührt den Veranstaltern und den vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern. Das waren zehn ruhmreiche Tage. Danke, Innsbruck. Auf Wiedersehen 2016 in Lillehammer.”

Die nackten Zahlen sprechen für sich: Rund 100.000 Zuschauerinnen und Zuschauer sorgten für durchwegs gute Stimmung an den Wettkampfstätten. TV-Anstalten aus 70 Nationen lieferten tägliche Highlights, 900 Medienvertreter produzierten mehr als 11.000 Artikel. Auf der offiziellen Website www.innsbruck2012.com wurden 4,7 Millionen Seitenzugriffe registriert.

“Wir sind stolz, Wort gehalten zu haben”, lächelte Richard Rubatscher, Aufsichtsratsvorsitzender von “Innsbruck 2012” sichtlich zufrieden. “Wir wollten ein guter, sympathischer Gastgeber sein. Ich glaube, das ist uns gelungen – Innsbruck, Tirol, Österreich haben sich von der besten Seite gezeigt”, meinte OK-Geschäftsführer Peter Bayer.

Bestes Indiz, dass sich die insgesamt 70 Delegationen in Innsbruck mehr als wohl fühlten: Die meisten der Chef-de-Mission-Meetings wurden ersatzlos gestrichen, weil es keine Missstände oder Probleme zu besprechen gab und alles reibungslos funktionierte. Bayer: “Das Feedback unserer Gäste war wirklich euphorisch. Sie haben uns alle die Note eins gegeben. Darauf dürfen wir mit Recht stolz sein.”

Die “Pictures of the Day” der Youth Olympic Games Innsbruck 2012:

Quelle: innsbruck2012.com

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Einen Kommentar hinterlassen