Nordkette – Gipfel der Freizeitlust

Abgelegt unter: Kultur, City & Menschen — Sporthotel IGLS @ 15. September 2015

Sportliche, musikalische und kulinarische Höhenflüge sind bei einem Besuch auf der Innsbrucker Nordkette garantiert. Nur 20 Minuten über dem Stadtzentrum Innsbrucks erwarten Sie hochalpines Gelände, herrliche Bergluft und ein unvergleichlicher Blick auf die Landeshauptstadt – ganz einfach und bequem mit den Innsbrucker Nordkettenbahnen zu erreichen, die – entworfen von Stararchitektin Zara Hadid – für sich allein bereits ein Highlight sind.

Alpenzoo

Tierwelt der Alpen

Während sich die Bahn nach oben arbeitet, erleben Sie den Gegensatz zwischen urbanem und alpinem Lebensraum hautnah. An der ersten Station erwartet Naturliebhaber bereits das erste Highlight – der Innsbrucker Alpenzoo. Dieser Zoo ist mit seinen großzügigen Gehegen, Aquarien, Terrarien und Volieren, in denen mehr als 2000 Tiere leben, einzigartig. Nirgendwo sonst können Sie so viele Wildtiere des alpinen Raumes – 150 Arten – auf einmal bewundern.

Nordkettenbahn

Kulinarisch-musikalischer Gipfel

Den Gipfel der musikalischen Frühstückskulinarik erklimmen Sie auf der Seegrube, der nächsten Station der Nordkettenbahnen. Jeden Mittwoch genießen Sie ein Panoramafrühstück im 1.Stock des Restaurants Seegrube. Noch bis Ende August sorgt der sonntägliche Jazzbrunch neben kulinarischem auch für musikalischen Hochgenuss. Wer sein Frühstück schon verdaut hat und doch noch etwas Adrenalinhunger verspürt, kann sich sonntags bei guter Witterung am Flying Fox vergnügen. Von Juni bis September starten Sie jeden Freitagabend beim Nordkette Weekend Welcome von 18 bis 23.30 Uhr auf der Seegrube mit traditionellen Schmankerln und Musikbegleitung in ein stimmungsvolles Wochenende.

Klettersteig

Sportlicher Hotspot

Wer noch höher hinaus will und sich die Schmankerl erst verdienen möchte, ist am Hafelekar genau richtig. Die Hafelekarspitze, der höchste Punkt in der Nordkette, ist von dieser Station aus in nur ca. 15 Minuten zu erreichen – und belohnt mit hochalpiner Gipfelatmosphäre. Die Geyer-Wally-Hütte lässt Legenden auferstehen und der Panoramaweg (nur ca. 25 min bis zur Seegrube) oder der Goetheweg (für etwas konditionsstärkere Wanderer) eröffnen einzigartige urban-alpine Ausblicke.

Für Adrenalinjunkies bieten sich die Nordkette Kletterarena und der Innsbrucker Klettersteig an – und natürlich der einzigartige Nordkette Singletrail, auf dem versierte Biker auf 4,2 km 1030 Höhenmeter (und 350 hm in der Verlängerung bis in die Stadt) überwinden und durch Steilkurven, über Felssprünge und Wurzelpassagen mit gekonnt integrierten Northshores und Drops einen Flow der Extraklasse erleben.

Machen Sie die Grenzerfahrung – und lassen Sie sich ein auf das urban-alpine Abenteuer Nordkette. Wir sind Ihnen bei der Planung Ihres Ausflugs und der Anmeldung zu Veranstaltungen gerne behilflich. Die Talstation der Nordkettenbahnen beim Congress Innsbruck erreichen Sie vom Sporthotel IGLS aus in rund 15 Minuten.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Einen Kommentar hinterlassen